Die besten Baccarat-Strategien, die im Jahr 2022 in Österreich funktionieren

Die besten Baccarat-Strategien, die im Jahr 2022 in Österreich funktionieren

Die beste Baccarat-Strategie zu finden, bedeutet zum Teil zu akzeptieren, dass, egal wie gut die Strategie ist, es immer noch ein gewisses Maß an Zufälligkeit in jeder Hand, die Sie spielen, geben wird. Der Heimvorteil ist immer da, und statistisch gesehen kann man ihn nicht überbieten. Aber jetzt kommt der Clou: Sie brauchen den Heimvorteil nicht zu schlagen, um beim Baccarat zu gewinnen.

Alles, was Sie tun müssen, ist, sich mit den verschiedenen Baccarat-Spielen und Wettsystemen vertraut zu machen, herauszufinden, wie das Geldmanagement funktioniert, und vielleicht sogar einen Einzahlungsbonus für Ihre nächste Registrierung zu erhalten.

Baccarat macht viel Spaß, und wenn Sie einige der Strategietipps berücksichtigen, die wir für Sie vorbereitet haben, werden Sie feststellen, dass Sie mit Selbstvertrauen wetten, bessere Gewinnchancen haben und erkennen, dass nur wenige andere Spieler das haben, was nötig ist, um ständig zu gewinnen.

Bakkarat ist ein Spiel, bei dem es auf Geschicklichkeit und Glück ankommt, und die besten Spieler wissen beide Aspekte zu schätzen. Obwohl das Glück sicherlich schwerer wiegt als das Können, werden Sie bestimmt viel Spaß haben, wenn Sie eine gute Baccarat-Strategie https://www.casinospieleonlineechtgeld.at/baccara/strategien/ in Österreich wählen, um damit zu beginnen.

Brauchen Sie die beste Baccarat-Strategie? Lernen Sie zuerst die Regeln! 

Das Gewinnen in jedem Spiel, sei es Bakkarat oder ein anderes, beginnt auf die gleiche Weise - durch das Lernen der Regeln. Sie wollen alles über Baccarat lernen, bevor Sie um echtes Geld spielen. Um Bakkarat zu spielen und sogar zu gewinnen, muss man die verschiedenen Bakkaratspiele, die Funktionsweise des Tisches und den Unterschied zwischen den verfügbaren Wetten verstehen.

Es gibt in der Regel drei Arten von Wetten: Banker und Spieler, und eine dritte Option, ein Unentschieden. Wenn Sie entweder auf den Bankier oder den Spieler setzen, setzen Sie nicht auf sich selbst gegen das Casino, sondern auf zwei verschiedene Ergebnisse, die Teil des Tischdesigns sind.

Sie entscheiden, welche Hand Sie unterstützen möchten. Das Spiel endet, wenn jeder zwei Karten erhält und derjenige gewinnt, der der Zahl 9 am nächsten kommt.

Wenn also der Spieler eine Sieben und die Bank eine Fünf hat und Sie auf das Feld des Spielers gesetzt haben, haben Sie gerade Ihren ersten Einsatz gewonnen. Wenn die Hände gerade sind und Sie auf ein Unentschieden setzen, haben Sie gewonnen. Nun, da Sie die Regeln kennen, sind Sie bereit, Bakkarat mit einem Grundverständnis anzugehen, aber das ist noch nicht alles.

Wie sich herausstellt, ist eine Banker-Wette statistisch gesehen vorzuziehen, weshalb viele Online-Casinos dafür eine kleine Provision verlangen, um "gleiche Bedingungen" zu schaffen. Während ein neuer Baccarat-Spieler vielleicht nicht bewusst sein, diese Tatsache, erfahrene Spieler, die Forschung und die Suche nach einem gewinnenden Baccarat-Strategie wird definitiv bewusst sein, dieses subtile Detail.

Große Gewinne beim Bakkarat in Online Casinos in Österreich.

Arten von Bakkarat-Wetten: Auswahl einer Strategie

Wie im vorigen Abschnitt erwähnt, können Sie beim Baccarat drei Arten von Wetten platzieren. Bankier, Spieler und Unentschieden. Welchen Sie wählen, hängt ganz davon ab, wie Sie das Spiel angehen wollen, ob Sie ein Wettsystem im Sinn haben und was Ihr aktueller Baccarat-Tisch ist.

Der beste Weg, dies zu tun, ist ein Blick auf die Quoten und was sie darstellen. Jeder Wettart wird der folgende Wahrscheinlichkeitswert zugewiesen:

  • Banker - 45,84%
  • Spieler - 44,61%
  • Unentschieden - 9,45%.

Man könnte argumentieren, dass es einen fast vernachlässigbaren Vorteil zugunsten von Banker gibt. Diese kleinen statistischen Vorteile machen jedoch einen großen Unterschied beim Glücksspiel und sogar bei der Geschicklichkeit aus, so dass Sie wahrscheinlich häufiger auf Banker setzen werden als auf andere. Schauen wir uns einmal genauer an, ob dies überhaupt eine sinnvolle Strategie ist.

Banker's Bets: Warum sie beim Baccarat wichtig sind 

Die Banker-Wette ist für viele Spieler die Standardoption. Während die einen ihre Bedeutung verstehen, sind andere durch die Folklore dazu gekommen und glauben, dass eine Art von Wette einfach besser ist als eine andere, ohne den Grund dafür zu verstehen. Nun, im Fall der Banker's Bet ist dieser "Spielertrick" tatsächlich sehr zutreffend.

Tatsächlich wird die Banker-Wette mit einer theoretischen Quote von 45,84 % platziert, aber einige Versionen des Spiels lassen vermuten, dass der tatsächliche Gewinnprozentsatz eher bei 50,00 % liegt, weshalb die Kasinos eine Provision von 5 % auf diese Wette erheben und die Quote eher bei 45,00 % liegt. Lassen Sie sich von den Zahlen nicht abschrecken.

Sie werden feststellen, dass viele neue Baccarat-Spieler und erfahrene Profis Banker's wählen, um zu versuchen, den Hausvorteil zu reduzieren und sich selbst die bestmögliche Chance auf Erfolg zu geben. Die Spieler werden feststellen, dass die Wette auf Banker ist eine der häufigsten Tipps und ein wichtiger Teil der meisten Baccarat-Strategien zur Verfügung.

Gewinnen Sie in Online Casinos in Österreich beim Online Baccarat spielen.

Spielerwetten: Unterschätzen Sie sie nicht 

Die Tatsache, dass der Bankier eine bessere Gewinnchance hat und einen Teil des Casinovorteils zunichte macht, bedeutet nicht, dass Sie andere Aspekte des Glücksspiels außer Acht lassen sollten. In der Tat ist die Spielerwette eine ausgezeichnete Wahl und eine Standardoption, wenn Sie Wettsysteme verwenden.

Es gibt mathematische Beweise dafür, dass Banker-Wetten aufgrund der Provisionen in Wettsystemen wie Martingale, Laboucher oder Fibonacci einfach nicht gut funktionieren.

Da diese Baccarat-Strategien auf kleinen Gewinnen basieren, die über einen langen Zeitraum angesammelt werden, können Sie Wetten vermeiden, die von Natur aus durch die Kasinokommission begrenzt sind.

Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Aspekte des Spiels verstehen, anstatt einfach zu glauben, dass Sie mit einer Wette auf einen Banker gewinnen können.

Wetten auf ein Unentschieden: keine gute Idee 

Die dritte Möglichkeit, Baccarat zu spielen, besteht darin, auf ein Unentschieden zu setzen. Keine Strategie wird sich auf diese Art von Wetten konzentrieren, da sie Ihnen keinen besonderen Vorteil verschafft. Zum einen werden 14 Einheiten pro 100 Einsätze ausgezahlt, was für den Anfang eine schlechte Entscheidung ist. Außerdem ist zu bedenken, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Wette platzt, weniger als 10 % beträgt, und selbst wenn das der Fall wäre, würde es sich nicht lohnen.

Wenn Sie auf eines der beiden Hauptergebnisse setzen und ein Unentschieden herauskommt, verlieren Sie Ihr Geld nicht. Der Einsatz wird als Push gewertet und die Hand wird wiederholt. Im Grunde haben Sie nur wenig Anreiz, auf ein Unentschieden zu setzen. Wenn Sie weitere Beweise benötigen, haben wir unseren Leitfaden sorgfältig geprüft und mit mehreren Quellen verifiziert, dass ein Unentschieden tatsächlich einen Casino-Vorteil von 14,4% hat.

Ja, Sie haben richtig gelesen. Diese Wette hat einen der höchsten und unattraktivsten Casinovorteile in allen Casinospielen. Im Vergleich dazu hat Banker einen Hausvorteil von 1,06% und Player weitere 1,26%, was zu einem abgerundeten Gesamterlebnis beiträgt.

Wenn Sie auf intelligente Wetten setzen, haben Sie mit Sicherheit auch die besten Erfolgsaussichten.

7deef5fe8e1ba200712d95c8fe93e090